Michael Lapper

Büro und Werkstatt für Kunst

Der Steg

Kunst+Bau-Wettbewerb, 1. Preis mit Realisierung, 2002

Max-Planck-Institut für Evolutionäre Anthropologie Leipzig

Das neue Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig bildet einen Gebäudekomplex mit einem teichartigen, fast gänzlich mit Wasser bedeckten Innenhof.

Da der Platz für ein solitäres Kunstwerk recht knapp war, entschloß ich mich zu einer integrierten Gestaltung, die sich zum einen sehr in die Architektur einfügt, andererseits aber durch das Material eine starke kontrastreiche Wirkung zum Umfeld entwickelt.

Mein Entwurf sah vor, den zentralen Erschließungssteg mit einer Brüstung aus dichroitischem Glas zu versehen. Auf diese Weise entstand ein Objekt, das wie eine Art visuelle Folie wirkt, auf der das Wasser und die umgebende Architektur in ständig wechselnden Farben und Abbildungen zu sehen sind. Eine wesentliche Rolle spielen dabei die aktuelle Lichtsituation (Wetterlage und Tageszeit) und der Standort des Betrachters.

Der Steg steht somit auch symbolisch für die Vielfalt der Möglichkeiten, stellvertretend für die Thematik des Max-Planck-Instituts der Evolution.

Wir sehen die Dinge nicht, wie sie wirklich sind, wir sehen sie nur, wie sie uns erscheinen.
Immanuel Kant