scooter_06

Scooter Hunter

Mit der „Lösung für die letzte Meile“ hat der ehemalige Verkehrsminister Andreas Scheuer schön Werbung für E-Scooter gemacht.

Allerdings:

Die auf Gehsteigen und Radwegen oft willkürlich oder vom Personal rücksichtslos auf Sicht- und Werbewirksamkeit abgestellten Scooter – die gar nicht so ökologisch sind, wie sie vorgeben – reduzieren den ohnehin knappen Platz nicht selten auch auf gefährliche Weise. Dabei sind die Scooter gar nicht versichert; stürzt man über einen E-Roller, lehnt der Betreiber jede Haftung ab.

Zugleich wird der öffentliche Raum von großen Investoren mit Risikokapital kommerzialisiert und für die Unternehmen in Beschlag genommen.
Funktioniert das als Start-Up angelegte Projekt, kommen die Profis und machen weiter, funktioniert es nicht, wird es eben als Verlust abgeschrieben. Man kann davon ausgehen, dass in solchen Vorhaben auch getestet und untersucht wird, inwieweit sich der Stadtraum in Zukunft profitabel verwerten lässt.

Dabei eignen sich die neuen Objekte in unserem Stadtraum durchaus zu kreativer Neu-Interpretation:
SCOOTER HUNTER.

scooter_01
scooter_02
scooter_03
scooter_04

Platzsparende Lösung – alle mal etwas zusammenrücken!

scooter_05