Kopfbaut 20:19

Kopfbaut 20:19 war ein Kunstprojekt zum Jubiläum „20 Jahre Messestadt“. Von Juli bis Oktober 2019 fanden Veranstaltungen, Ausstellungen, Workshops und Aktionen an verschiedenen Orten statt. Der Kopfbau, die alte Kassenhalle an der Tribüne des ehemaligen Flughafens, wurde am Abend zum Kunstschaufenster. Und es gab ein Projektcafé „Wohnzimmer“ zum Mitmachen bei der Genossenschaft Wagnis.

Einiges stand fest, anderes kam im Laufe der Zeit dazu. Die Beteiligung der Menschen war dabei willkommen.

Bitte klicken Sie auf die roten Punkte, um zu den einzelnen Standortbeschreibungen zu kommen.

1

Kopfbau

2

Café Wohnzimmer

3

Kultur-Etage

4

Litfass-Säule

5

Am Steg

6

Galerie im Treppenhaus

Programm:

15. und 17. Juli 2019, vormittags / 16. Juli 2019, 19:00 Uhr Finissage

Architektur macht Schule: Workshop mit Schülern am Kopfbau


18. Juli 2019, vormittags

Betongießen – Architektur macht Schule (mit der Bayerischen Architektenkammer)


21. Juli 2019, 15:00 Uhr

Treffpunkt zu STADTGESTALTEN Radlkultour durchs Viertel mit verschiedenen Stopps und Kuchen im Café Wohnzimmer (siehe auch Talk Talk 1 abends in der Kultur-Etage)


Im Juli, August, September, Oktober

Nutzung der Fensterscheiben im Innenraum des Kopfbaus als Kunstschaufenster
Inhalte: Ort, Historie und Geschichte des Flughafens; Gegenwart: das Drama um den Kopfbau und das Potenzial des Hauses für die Zukunft; Fliegen im Spannungsfeld von Globalisierung und Klimaproblematik


26./27.  September 2019

Besuch und Workshop japanischer Architekturstudenten


20. Oktober 2019

Talk Talk 2 im Wohnzimmer zum Thema “Hochhäuser, Kopfbau und andere Baustellen”


27. Oktober 2019

SZENENWECHSEL: Lichtprojektionen und Schattentheater im Kopfbau, von und mit Gisela Oberbeck und Michael Lapper, Live-Musik von Pit Holzapfel